Informationen auf einen Blick

Öffnungszeiten

Die Betreuungsmaßnahmen „acht bis eins“ und OGS beginnen täglich nach dem Unterricht.

Die Teilnahme an der OGS ist in der Regel an allen Schultagen verpflichtend. 

Bei der Betreuungsmaßnahme „acht bis eins“  können die Eltern entscheiden, an wie vielen Tagen ihre Kinder teilnehmen.

An beweglichen Ferientagen findet die Betreuung in Absprache ab 8.00 Uhr statt. Die Teilnahme an diesen Tagen ist freiwillig.

Die Ferienbetreuung erfolgt in Absprache mit den Eltern.

Betreuungsfrei sind:

  • Drei Wochen in den Sommerferien

  • Eine Woche in den Osterferien

  • Die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr

Die Betreuung an beweglichen Ferientagen und in den Ferien wird auch den Kindern der Betreuungsmaßnahme „acht bis eins“ angeboten.

 

Mittagessen

Ihr Kind erhält ein gesundes, warmes Mittagessen.

Täglich gibt es Gemüse, Salat oder Rohkost zu Fleisch, Fisch, Beilagen und Nachtisch. Obst als Zwischenmahlzeit am Nachmittag rundet das Menü ab.

Als Getränk steht Wasser immer zur Verfügung.

Das Mittagessen ist Bestandteil des Vertrages der Betreuung in der offenen Ganztagsschule. Die Kosten werden monatlich in Rechnung gestellt.

Die 1.  Schuljahre essen in der Regel um 11.40 Uhr, die 2. Schuljahre um 12.25 Uhr
und die 3. und 4. Schuljahre um 13.10 Uhr zu Mittag.

 

Unser Team

Pädagogische Koordinatorin :  

  • Frau Petra Schneider

Vertreterin:

  • Frau Hörter

 

Mitarbeiter:

  • Frau Tönnes
  • Frau Börsch
  • Frau Lindenberg
  • Frau Oczko -Walder
  • Frau Oehler
  • Frau Benkenstein
  • Frau Berger-Böcker
  • Frau Atug
  • Frau Wurth
  • Frau Mederlet
  • Frau Fesser
  • Frau Hüppmeier
  • Frau Radermacher
  • Frau Krienke

 

Ehrenamtliche Mitarbeiter:

  • Frau Cormann
  • Frau Kötter 
  • Frau Beier 

Allgemeine Informationen

Betreuungsmaßnahme OGS

Zum Schuljahresbeginn 2006/2007 öffnete die offene Ganztagsschule der KGS St. Antonius nach aufwendigen Umbaumaßnahmen des einstigen Hallenbades ihre Türen.

In den neuen, hellen Räumen werden derzeit 115 Schüler der Antoniusschule nach Unterrichtsende bis 16.00 Uhr betreut. Hierdurch eröffnet die OGS als familienergänzende Maßnahme den Eltern die Chance, Beruf und Familie  miteinander zu vereinbaren.

Für die  Kinder, die die OGS besuchen, besteht auch nach Unterrichtsende die Möglichkeit, ihre Erfahrungen im partnerschaftlichen, gewaltfreien und gleichberechtigten Miteinander zu festigen.

Zusätzlich zur Förderung sozialer und persönlichkeitsstärkender Kompetenzen liegt ein weiterer Schwerpunkt in der qualifizierten Hausaufgabenbetreuung, einhergehend mit individueller Lernhilfe.

Ein umfangreiches pädagogisches Freizeitangebot  im sportlichen, religiösen,  künstlerisch -musischen Bereich sowie Angebote im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich stehen den Kindern am Nachmittag zur Verfügung.

Unterstützt wird dies durch vielfältiges didaktisches Spielmaterial.

 

Betreuungsmaßnahme "acht  bis eins"

Seit dem 1.8.1998 findet an der Antoniusschule unter der Trägerschaft  der Stiftung St. Josef die Betreuung "acht bis eins" statt. Die  Betreuungsmaßnahmen "acht bis eins" und OGS sind in der Zwischenzeit zu einer sowohl räumlich als auch  personell eng verzahnten Konzeption zusammengewachsen.

Derzeit besuchen 48  Kinder nach Unterrichtsende die "acht bis eins" Betreuung, die für diese um 13.10 endet.

Während dieser Betreuungszeit werden den Kindern Beschäftigungsmöglichkeiten im künstlerischen Bereich sowie Spiele zur Stärkung der Sozialkompetenz angeboten. Unter pädagogischer Anleitung besteht für die Kinder die Gelegenheit, didaktisches Spielmaterial zu erproben und kennen zu lernen.

Darüber hinaus wird den Kindern die Möglichkeit eingeräumt, ihre Hausaufgaben zu erledigen. Dies geschieht auf freiwilliger Basis und wird nicht vom Betreuungspersonal kontrolliert. 

 

Elternbeiträge

Betreuungsmaßnahme "acht bis eins":

  • pro Schuljahr 11 Monatsraten  von je 35,00 €
  • für die Ferienbetreuung ist täglich ein Betrag von 14,00 € zu zahlen.

Betreuungsmaßnahme OGS

Sozial gestaffelt bis 170,00 € monatlich gemäß der Satzung der Stadt Wipperfürth

Für das Mittagessen werden  pro Monat zusätzlich ein Pauschalbetrag  von 58,00 €

eingezogen.

 

Hausaufgabenbetreuung

Die Hausaufgabenbetreuung findet in den Klassenräumen  des jeweiligen Jahrgangs statt.

Die Kinder werden bei der Anfertigung ihrer Aufgaben entweder von Lehrern oder Erziehern begleitet und individuell unterstützt. 

Gewährleistet sind :

  • kontinuierliche Betreuung der Hausaufgaben
  • Individuelle Hilfe im Einzelfall
  • Förderung von individuellen Begabungen, Neigungen und Interessen
  • Vermittlung von Lern- und Kontrolltechniken
  • Sprachfördernde Maßnahmen
  • Hilfe beim Lernen zu lernen

Die Hausaufgabenbetreuung findet nur in der OGS statt, nicht in der Betreuungsmaßnahme "acht bis eins"